Auktion: 436 / Klassische Moderne I am 10.12.2016 in München Lot 260

 
260
Lyonel Feininger
Clipper, 1942.
Aquarell
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 47.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Clipper. 1942.
Aquarellierte Tuschfederzeichnung.
Links unten signiert, rechts unten datiert sowie mittig unten betitelt. Auf Velin. 27,8 x 33,3 cm (10,9 x 13,1 in), Blattgröße.

Achim Moeller, Geschäftsleiter des Lyonel Feininger Project LLC, New York – Berlin, hat die Echtheit dieses Werkes, das im Archiv des Lyonel Feininger Project unter der Nummer 1369-02-22-16. registriert ist, bestätigt.

PROVENIENZ: Privatsammlung USA.

Essay
Die langen Aufenthalte an der Ostsee haben Lyonel Feininger zu den großartigsten Meereslandschaften inspiriert. Anders als die Expressionisten, die im Meer ein nahezu unbezähmbares Element sahen, sucht Feininger die Stille der großen Wasserfläche, die er meist nur mit einem Schiff belebt. Der einsame Segler ist es, der in der Unendlichkeit des Meeres seine Bahnen zieht. Die grafische Linienspröde der Tuschfederzeichnung verleiht dem romantischen Sujet einen besonderen Reiz. Lyonel Feininger hat diese Gegensätze besonders geliebt. Sie bestimmen die Sujets seiner meisten Werke.
260
Lyonel Feininger
Clipper, 1942.
Aquarell
Schätzung:
€ 25.000
Ergebnis:
€ 47.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)