Auktion: 439 / Klassische Moderne II am 08.12.2016 in München Lot 56

 

56
Otto Modersohn
Frühling, 1927.
Öl auf Malpappe
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 12.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Frühling. 1927.
Öl auf Malpappe.
Rechts unten signiert und datiert. 40 x 49,8 cm (15,7 x 19,6 in).
[EL].

Wir danken Herrn Rainer Noeres, Otto Modersohn Museum, Fischerhude, für die freundliche, wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland (1930 direkt vom Künstler erworben).
Privatsammlung Süddeutschland.

Das angebotene Werk "Frühling", welches 1927 entsteht, zeichnet sich vor allem durch seine ländliche Schlichheit und die besondere Lichtstimmung aus. Im Gegensatz zu der häufig sehr dunklen Farbpalette und den meist diffusen Lichtverhältnissen, besticht dieses Landschaftsbild von Otto Modersohn durch eine besonders helle Farbgebung. Passend zur dargestellten Jahreszeit erscheint das Gras in einem hellen Gelbgrün und die Äste der Bäume ragen mit dicht gefülltem Blütenbehang in den Himmel hinein. Diese ländliche Idylle wird durch die am rechten Bildrand auftauchende, friedlich grasende Kuh zusätzlich verstärkt. Vor allem durch Modersohns stetes Arbeiten aus der Farbe heraus eröffnen sich beim Betrachten seiner Bilder immerzu neue Eindrücke und Empfindungen.



56
Otto Modersohn
Frühling, 1927.
Öl auf Malpappe
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 12.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)