Auktion: 435 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 25.11.2016 in München Lot 148

 

148
Wilhelm Kuhnert
Dromedar, Ca. 1885-1890.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Dromedar. Ca. 1885-1890.
Öl auf Leinwand, auf Pappe kaschiert.
Links unten signiert. 18,7 x 23,8 cm (7,3 x 9,3 in).
Verso verschiedene handschriftliche Nummerierungen sowie altes Speditionsetikett. [CB].

Wir danken Frau Dr. Angelika Grettmann-Werner, Bremen, für die wissenschaftliche Beratung. Die Arbeit ist im unpublizierten Werkverzeichnis unter der Nummer 2810 verzeichnet.

PROVENIENZ: Privatsammlung Norddeutschland.

Zahlreiche Reisen führen Friedrich Wilhelm Kuhnert unter anderem nach Ägypten, Ostafrika und Indien, wo er intensive Landschafts- und Tierstudien betreibt. Als erster Tiermaler wendet er sich entschieden von der Ateliermalerei ab und sammelt seine Eindrücke in der freien Natur. Auf Grundlage der so entstandenen zahlreichen Skizzen sowie eines ausgeprägten visuellen Gedächtnisses vermag Kuhnert die Tiere innerhalb ihres Lebensraumes in ihrer typischen Verhaltensweise ausgesprochen lebendig auf die Leinwand zu bringen. Dromedar und Kamel zählen zu den eher selten von Kuhnert gemalten Tierarten.



148
Wilhelm Kuhnert
Dromedar, Ca. 1885-1890.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 1.200
Ergebnis:
€ 1.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)