Auktion: 431 / Kunst des 19. Jahrhunderts am 25.05.2016 in München Lot 7

 
7
Friedrich Voltz
Hirtenkinder im Wald mit Kühen und Schafen, Ca. 1850.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Hirtenkinder im Wald mit Kühen und Schafen. Ca. 1850.
Öl auf Holz.
Links unten signiert und schwer leserlich datiert. 48 x 70,5 cm (18,8 x 27,7 in). [CB].

PROVENIENZ: Privatsammlung Hamburg.

Essay
Nach ersten künstlerischen Anregungen durch seinen Vater, einem Illustrator, wird Voltz zunächst von dem Pferdemaler Albrecht Adam beeinflusst. Entscheidende weiterführende Impulse erhält er während einer Studienreise nach Holland, wo er die Landschaftsmalerei von Barend Cornelis Koekkoek und dessen Umkreis kennenlernt. Ab den 1850er Jahren arbeitet er eng mit seinen Künstlerfreunden Carl Spitzweg und Eduard Schleich d. Ä. zusammen. Von der gegenseitigen Beeinflussung des prägnanten Zeichners und hervorragenden Bildarrangeurs Voltz und des Mitbegründers der deutschen Freilichtmalerei Schleich zeugen insbesondere mehrere große Gemeinschaftsarbeiten, die die beliebten Münchner Bildthemen - Hirtenszenen, Rinder-, Pferde- und Ziegenherden inmitten von Baumkulissen - behandeln.
7
Friedrich Voltz
Hirtenkinder im Wald mit Kühen und Schafen, Ca. 1850.
Öl auf Holz
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)