Auktion: 432 / Klassische Moderne I am 11.06.2016 in München Lot 364

 
364
Max Peiffer Watenphul
Ischia, 1962.
Öl auf Rupfen
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 18.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ischia. 1962.
Öl auf Rupfen.
Watenphul Pasqualucci/Pasqualucci G 701. Rechts unten monogrammiert und datiert. 51,5 x 98 cm (20,2 x 38,5 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.
Privatsammlung Baden-Württemberg.

AUSSTELLUNG: Max Peiffer Watenphul. Ölbilder, Aquarelle, Lithos, Galerie Günther Galetzki, Stuttgart 22.3.-15.4.1967, Nr. 1.

Essay
Max Peiffer Watenphul zeigt in seinen Landschaften und Ortsansichten nicht nur das Gesehene, vielmehr ist er ein Meister darin, die empfundenen Stimmungen auf die Leinwand zu übertragen. Die grobe Sackleinwand, auf die ohne erkennbare Grundierung gemalt wurde, saugt die Farben gleichsam auf, so dass die Oberfläche freskoähnlich stumpf wird. Zusätzlich aufgetupfte leichte Flecken täuschen einen Alterungsprozess vor, der so bis jetzt nicht stattgefunden hat. Es entstehen Bilder, die von einer Sehnsucht nach Arkadien und nach dem klassischen Italien geprägt sind. "Wie Tucholsky gesagt hat, gibt es Landschaften, zu denen man Du sagen kann, und solche, zu denen man Sie sagen muß. Zu der italienischen Landschaft kann ich Du sagen." (Max Peiffer Watenphul, in: Max Peiffer Watenphul, Gemälde-Aquarelle-Zeichnungen, Ausst.-Kat. Kunsthalle Darmstadt, 1972, S. 16). [AP]
364
Max Peiffer Watenphul
Ischia, 1962.
Öl auf Rupfen
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 18.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)