Auktion: 442 / Klassische Moderne II am 09.06.2016 in München Lot 109

 
109
Curt Herrmann
Landschaft, Um 1920.
Öl
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 3.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Landschaft. Um 1920.
Öl auf Malkarton mit Leinwandprägung, auf Hartfaserplatte aufgelegt.
Unten rechts monogrammiert. 23,6 x 32,8 cm (9,2 x 12,9 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.



Essay
Zusammen mit Henry van de Velde und Paul Baum ist Curt Herrmann einer der wenigen Maler in Deutschland, die sich länger mit den Nachwirkungen des französischen Pointillismus auseinandergesetzt haben. Seine Arbeiten zeugen von einem kultivierten Farbsinn, der in einer Malweise der punktuellen Auflösung den Gesamtcharakter einer Komposition bestimmt. Die Farbe in ihrer reinen Wirkung bestimmt eine amorphe Form, die jeglicher linearer Konstruktion entbehrt. Das war in seiner Zeit ungewöhnlich und schwer vermittelbar. Curt Herrmann hatte sich diese Maxime zur Lebensaufgabe gemacht und ist ihr bis an sein Lebensende treu geblieben.
109
Curt Herrmann
Landschaft, Um 1920.
Öl
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 3.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)