Auktion: 427 / Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts am 20.11.2015 in München Lot 182

 
182
Karl Hagemeister
Bäuerin im Rübenfeld, Um 1885.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 12.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Bäuerin im Rübenfeld. Um 1885.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert. 100 x 140 cm (39,3 x 55,1 in). [CB].

Mit einer schriftlichen Expertise von Frau Dr. Hendrikje Warmt, Berlin, Oktober 2015. Das Gemälde wird in das Karl Hagemeister Werkverzeichnis der Gemälde unter der Nummer WARMT G 166 aufgenommen.

PROVENIENZ: Privatsammlung Rheinland.

Essay
"Das Studium von Licht- und Luftwirkung in freier Natur wurde zum Credo seines Werkprozesses, um die vielseitige Schönheit des Naturspiels an Farben und Formen, in eine malerische Stimmungslandschaft umsetzen zu können. Diese Ansicht des Erlebens und Studierens der Natur und deren Gesetze, ergab die künstlerische Quintessenz, welche die folgenden schaffensreichen Jahre des Landschaftsmalers Karl Hagemeister bestimmen sollte." (Dr. Henrikje Warmt, Berlin, in der Expertise von Oktober 2015). Im Jahr 1885 entsteht ein Gemälde vergleichbaren Sujets: "Zwei Frauen im Rübenfeld" (WARMT G 165), das sich heute in der Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin befindet.
182
Karl Hagemeister
Bäuerin im Rübenfeld, Um 1885.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 12.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)