Auktion: 428 / Klassische Moderne am 03./05.12.2015 in München Lot 208

 
208
Otto Modersohn
Alte Obstbäume hinter dem Haus, 1931.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 30.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Alte Obstbäume hinter dem Haus. 1931.
Öl auf Leinwand.
Links unten signiert und datiert. 60,5 x 50,5 cm (23,8 x 19,8 in).
Dargestellt ist der Garten hinter dem Haus, das Modersohn 1930 als Erholungsort für seine Familie in Gailenberg bei Hindelang erwarb.
Sommerliche, lichtdurchflutete Wiesenlandschaft.
Wir danken Herrn Rainer Noeres, Otto Modersohn Museum, Fischerhude, für die freundliche, wissenschaftliche Beratung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Essay
Die naturnahe Frische dieser sonnenerfüllten Landschaft überrascht. Sind doch die meisten Landschaften Otto Modersohns von einer eher dunkeltonigen Palette geprägt. Die Komposition vermittelt eine Stimmung sommerlicher Farbenfreude, die in ihrem lockeren Detailreichtum eine harmonische Erfüllung findet. Otto Modersohn hat weitestgehend unberührt von den Umbrüchen seiner Zeit eine Malkultur gepflegt, die, sich an der Tradition orientierend, einer positiven Hinwendung zur Moderne nicht verschließt. Und doch ist sein malerisches Werk eher in der Adaption einer Malkultur zu sehen, die im ersten Jahrzehnt des zwanzigsten Jahrhunderts ihren Höhepunkt bereits überschritten hatte. Das in der gleichen Zeit der Malerei der deutschen Moderne vorherrschende grafische Element kommt bei ihm nicht zum Tragen. Seine Gemälde sind aus der Farbe heraus gestaltet und mit einer Wärme der Empfindung, die berührt.
208
Otto Modersohn
Alte Obstbäume hinter dem Haus, 1931.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 30.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)