Auktion: 429 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 04./05.12.2015 in München Lot 943

 
943
Gotthard Graubner
Camelionid, 1999.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 150.000
Ergebnis:
€ 312.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Camelionid. 1999.
Mischtechnik auf gepolsterter Leinwand.
Verso signiert und datiert "1999/2000" sowie betitelt. 242 x 222 x 14 cm (95,2 x 87,4 x 5,5 in).

Eine der seltenen leuchtend farbigen Arbeiten.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Essay
Ab den späten 1970er Jahren inszeniert Graubner seine "Farbraumkörper" auch zunehmend in größerem Format bis hin zu den beiden riesigen Wandbildern der "Begegnungen", die Graubner für den Amtssitz des Bundespräsidenten in Berlin, das Schloss Bellevue, geschaffen hat und die, in Violett und Gelb gehalten, bis heute die beiden Stirnseiten des Großen Saales zieren. Während Graubner seine frühen Kissenbilder zunächst noch mit feinen Nylongeweben bespannt, verwendet er für seine späteren großformatigen "Farbraumkörper" zunehmend feste Leinwandgewebe, die er mit Polsterwatte hinterfüttert. Der eine wolkige Farbtiefe erzeugende Farbauftrag erfolgt meist mit verschiedensten besenartigen Pinseln auf dem am Boden liegenden Bildträger und erfordert zahlreiche Trocknungsprozesse sowie eine besondere kompositionelle Sensibilität, um - wie auch in der vorliegenden großformatigen Arbeit in leuchtendem Orange - die Vielschichtigkeit und Tiefe der einzelnen Farbwerte zu einem Farbraumkörper von oszillierender Wirkung und einzigartiger ästhetischer Präsenz zu steigern.
943
Gotthard Graubner
Camelionid, 1999.
Mischtechnik
Schätzung:
€ 150.000
Ergebnis:
€ 312.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)