Auktion: 429 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 04./05.12.2015 in München Lot 912

 
912
Bernard Aubertin
Tableau clous, 1969.
Objekt
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 21.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Tableau clous. 1969.
Objekt. Nägel und rote Acrylfarbe auf Holz.
Verso signiert und datiert. 40 x 40 cm (15,7 x 15,7 in).

Mit einer Foto-Bestätigung des Künstlers.

PROVENIENZ: Privatsammlung Hessen.

Essay
In seinen Nagelbilder bringt Bernhard Aubertin durch die regelmäßige Reihung der Nägel im Quadrat eine fluoreszierende Bewegung in das Bild. Unterstützt wird diese Wirkung durch die aufgerissene Verletztheit des Holzgrundes. „In dieser Malerei scheint, trotz der Einbeziehung des widerborstig gewordenen, aufgesplitterten Materials, alles auf Ordnung bedacht, auf eine harmonikale Erscheinung.“ (zitiert nach Heinz-Norbert Jocks, Berhard Aubertin in. Kunstforum Bd. 101, 1989, S 377). Die seriell wiederkehrende Reihung der Nägel macht auch die Bedeutung des Einzelnen und des Allgemeinen deutlich, scheinbar sind die Nägel gleich, doch hat jeder für sich eine unterschiedliche Spur im Holz aufgebrochen.
912
Bernard Aubertin
Tableau clous, 1969.
Objekt
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 21.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)