Auktion: 476 / Klassiker des 20. Jahrhunderts III am 06.12.2018 in München Lot 21

 
21
Sam Francis
SF 90-197, Ca. 1990.
Acryl auf Papier
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 14.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
SF 90-197. Ca. 1990.
Acryl auf Papier.
Verso mit dem Signatur- und Nachlassstempel sowie handschriftlich bezeichnet "DEL 3055" und der Werknummer "SF 90-197". Auf Zeichenpapier (mit angeschnittenem Wasserzeichen, linke Blattkante mit Perforierung). 36,3 x 22,7 cm (14,2 x 8,9 in) , blattgroß.

Die Arbeit ist bei der Sam Francis Foundation, Pasadena/Kalifornien, unter der vorläufigen Nummer SF90-197 registriert und wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis "Sam Francis: Catalogue Raisonné of Unique Works on Paper" aufgenommen.
Mit einer Fotoexpertise des Sam Francis Estate, Los Angeles.

PROVENIENZ: Nachlass des Künstlers (1994).
Gallery Delaive BV, Amsterdam (auf der Rahmenabdeckung mit dem Galerieetikett).

Essay
Die späten Werke des Künstlers sind "Hymnen an die Lebensfreude, getragen von einer emotionellen Wärme und zugleich spirituellen Reife, wie sie heute leider nur allzu selten geworden ist. Dabei entfalten diese Farb-Hymnen ihre magische Wirkung aus ganz wenigen, jedoch virtuos eingesetzten Mitteln, die nun wieder zurückzuführen sind auf die Anfänge des Action-Painting, dessen sich Sam Francis nie leichtfertig bedient hatte" (Sam Francis, in: Künstler. Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst, München 1994, S. 10).
21
Sam Francis
SF 90-197, Ca. 1990.
Acryl auf Papier
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 14.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)