Auktion: 425 / Kunst nach 1945 / Zeitgenössische Kunst am 12./13.06.2015 in München Lot 689

 
689
Tobias Lehner
Ohne Titel, 2005.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Ohne Titel. 2005.
Acryl auf Leinwand.
Verso signiert, datiert und betitelt. 160 x 200 cm (62,9 x 78,7 in).
[EL].

Essay
Im Gegensatz zu vielen in Leizpig ausgebildeten Künstlern, die maßgeblich als Vertreter der Neuen Leipziger Schule in Erscheinung treten, ist Lehners Malerei weniger figurativ als vielmehr abstrakt gestaltet. Charakteristisch für Lehners Arbeiten ist dabei die Verwendung von Schablonen, die die gesetzten Strukturen fragmentieren und gleichzeitig ein Ordnungsmuster auf der Leinwand erzeugen, das dem Auge Orientierung bietet. Es entstehen, wie es in dem hier angebotenen Gemälde zu erleben ist, aufregende Formationen, oft großformatig, die zwischen Ordnung und Chaos oszillieren, gleichzeitig Ruhe und Verwirrung stiften, was die besondere Anziehungskraft dieser Gemälde ausmacht.
689
Tobias Lehner
Ohne Titel, 2005.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)