Auktion: 424 / Klassische Moderne am 11./13.06.2015 in München Lot 13

 
13
Carl Moser
Flamingo, zweite Fassung, Nach 1920.
Farbholzschnitt
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 4.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Flamingo, zweite Fassung. Nach 1920.
Farbholzschnitt.
Kirschl HS 90. Signiert und datiert "1930" sowie nummeriert "Nr. 40". Aus einer Auflage unbekannter Höhe. Auf sehr dünnem Japan . 36,2 x 43,5 cm (14,2 x 17,1 in). Papier: 41,5 x 49,3 cm (16,5 x 19,3 in).
In abweichender Farbstellung zum WVZ. [KD].
Schöner, farbharmonischer Druck.

Essay
Der Wiener Jugendstil hat im Farbholzschnitt Außerordentliches geleistet. Die in der Gesellschaft für vervielfältigende Kunst in Wien erschienenen Arbeiten sind ein herausragendes Beispiel dafür. Auch in der Folge haben sich Künstler immer wieder von den Arbeiten aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg inspirieren lassen. Ein klassisches Beispiel aus der Zeit der Moderne nach dem Zweiten Weltkrieg sind die Arbeiten von Friedensreich Hundertwasser. Carl Moser blieb in seiner Arbeit der großen Zeit des Wiener Jugendstils verpflichtet. Seine Motive und die Technik evozieren eine Epoche der grafischen Kultur und Perfektion, die sein gesamtes grafisches Werk bestimmt.
13
Carl Moser
Flamingo, zweite Fassung, Nach 1920.
Farbholzschnitt
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 4.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)