Auktion: 422 / Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts am 22.05.2015 in München Lot 202

 
202
Max Klinger
Vom Tode. Erster Teil. Radier-Opus XI, 1889.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 3.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Vom Tode. Erster Teil. Radier-Opus XI. 1889.
Vollständige Folge von 10 Aquatintaradierungen und typografischem Titelbaltt in der Originalmappe mit goldgeprägtem Titel.
Singer 171-180. Ein Blatt in der Platte monogrammiert. Jeweils in der Platte unterhalb der Darstellung mit dem Namen des Künstlers, nummeriert und bezeichnet "RAD.OP.11 I.TH." sowie mit der Adresse des Druckers. Auf chamoisfarbenem, festem Simili-Japan. Bis 31,4 x 31,8 cm (12,3 x 12,5 in). Papier: bis 37,6 x 39,8 cm (14,8 x 15,7 in).
Exemplar der 5. Ausgabe, wohl nach 1909, da bei Singer nicht mehr erwähnt. Gedruckt von Wilhelm Felsing, Berlin, herausgegeben vom Verlag Amsler & Ruthardt, Berlin. [CB].

Essay
Max Klingers Opus XI "Vom Tode. Erster Teil" ist eine Folge lose aneinandergereihter Todesdarstellungen, die in der Tradition der mittelalterlichen Totentänze steht. Der verbindende Grundgedanke ist, dass der Tod unerwartet jeden Augenblick an den Menschen herantreten kann. Die erste Ausgabe erscheint im Jahr 1889 in Rom. Bereits 1879 radiert Klinger das Blatt 6 "Herodes", die Arbeit an den anderen Blättern beginnt er 1882.
202
Max Klinger
Vom Tode. Erster Teil. Radier-Opus XI, 1889.
Aquatintaradierung
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 3.125

(inkl. 25% Käuferaufgeld)