Auktion: 424 / Klassische Moderne am 11./13.06.2015 in München Lot 79

 
79
(d.i. Dörte Clara Wolff) Dodo
Kennwort: In uns sind alle, wer fühlt sich allein (Beer-Hofmann), Um 1940.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Kennwort: In uns sind alle, wer fühlt sich allein (Beer-Hofmann). Um 1940.
Aquarell und Deckweiß über Bleistift.
Auf Aquarellbütten. 44,2 x 34,2 cm (17,4 x 13,4 in), blattgroß. [KD].

PROVENIENZ: Privatsammlung England.

Essay
Wohl unter dem Einfluss der Judendiskriminierung entstandene Arbeit, in der sich Dodo mit ihrem Bezug zum Judentum auseinandersetzt. Eine gewisse Pathetik, die ihren sonstigen Arbeiten eher fremd ist, wird hier angeschlagen. Das Wissen um die Anfeindungen, denen die Juden in dieser Zeit ausgesetzt waren und die letztlich zu Dodos Emigration nach England führten, darf als Voraussetzung für die Thematik dieses Aquarells gesehen werden. Der Titel der Arbeit bezieht sich auf ein Zitat des österreichischen Schriftstellers Richard Beer-Hofmann, der mit Hugo von Hofmannsthal und Arthur Schnitzler befreundet war.
79
(d.i. Dörte Clara Wolff) Dodo
Kennwort: In uns sind alle, wer fühlt sich allein (Beer-Hofmann), Um 1940.
Aquarell
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 6.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)