Auktion: 427 / Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts am 20.11.2015 in München Lot 42

 
42
Jacob Philipp Hackert
A Marino, 1779.
Pinselzeichnung
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 4.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
A Marino. 1779.
Pinselzeichnung in Braun über Bleistift.
Nordhoff 750. Links unten signiert, datiert und bezeichnet. Auf Bütten, auf Karton kaschiert. 35,3 x 46,5 cm (13,8 x 18,3 in), blattgroß.

PROVENIENZ: Galerie Abels, Köln, 1920.
Galerie Christian M. Nebehay, Wien, 1979.
Privatsammlung Süddeutschland.

Essay
Neben Tivoli zählen die Albaner Berge und der Albaner See wohl zu den häufigsten Wanderzielen Hackerts während seiner Zeit in Rom. So entsteht 1779 auch dieses Blatt in der Umgebung Marinos, einer Gemeinde oberhalb des Albaner Sees. Es zeigt die für Hackerts Zeichnungen sehr typischen Bildelemente, wie den vorne links angeschnittenen Weg, der in die Landschaft hineinführt, die detailliert wiedergegebenen Baumkronen der einzelnen Bäume ebenso wie des dichten Waldes und - nicht zuletzt - die in die Landschaft eingebettete Ruine eines Wehrturmes. Auf seinen Wanderungen sammelt Hackert in Form solch charakteristischer Zeichnungen einen umfangreichen Motivvorrat, aus dem er später im Atelier schöpfen konnte. [CB].
42
Jacob Philipp Hackert
A Marino, 1779.
Pinselzeichnung
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 4.375

(inkl. 25% Käuferaufgeld)