Auktion: 428 / Klassische Moderne am 03./05.12.2015 in München Lot 17

 
17
Fritz Behn
Damenbüste, Wohl 1940/50.
Marmor
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Damenbüste. Wohl 1940/50er Jahre.
Marmorskulptur.
67 x 49 x 29 cm (26,3 x 19,2 x 11,4 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland (direkt vom Künstler erhalten).

LITERATUR: Vgl. Fritz Behn (1878-1970). Nachlass Sammlung Fritz Kiehn, Sonderauktion Neumeister Moderne, München, 14. November 2007, Kat.-Nr. 251ff.



Essay
In Behns Spätwerk steht nicht mehr allein die während zahlreicher Reisen studierte Tierwelt Afrikas im Zentrum des künstlerischen Schaffens, sondern die Porträtbildhauerei gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ab den 1940er Jahren entstehen neben Bildnissen unbekannter Zeitgenossen auch zahlreiche Bildnisse prominenter Persönlichkeiten wie etwa Konrad Adenauer, Papst Pius XI., Enrico Caruso und Maria Callas. Die vorliegende Arbeit ist jedoch weniger im Bereich der exakten, nach physiognomischer Charakterisierung suchenden Büste zu sehen, als vielmehr im Kontext der seltenen stilisierten Bildnisse des Künstlers, wie sie etwa im Nachlass durch die streng symmetrisch komponierte Marmorbüste einer "Ägypterin" dokumentiert waren.
17
Fritz Behn
Damenbüste, Wohl 1940/50.
Marmor
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)