Auktion: 419 / Klassische Moderne am 05.12.2014 in München Lot 101

 
101
Hans (Jean) Arp
Coquille, 1938.
Bronze
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Coquille. 1938.
Bronze.
Giedion-Welcker 55. Hartog 55. Aus einer Auflage von 5 Exemplaren. 12,5 x 13 x 12,5 cm (4,9 x 5,1 x 4,9 in).
Weitere Exemplare befinden sich in der Sammlung Jane Wade, New York, und der Sammlung G. David Thompson, Pittsburgh/PA, Sammlung Herwin Schaefer, Berkeley/CA.

Wir danken der Stiftung Hans Arp und Sophie Taeuber-Arp e.V. für die freundliche Auskunft.

PROVENIENZ: Francois Arp, Paris (Bruder des Künstlers).
Ruth Tillard - Arp (Tochter von Francois Arp).
Auktion Calmels Cohen, Paris, 12.6.2003, Lot 42.
Privatsammlung Deutschland.

LITERATUR: Carola Giedion-Welcker, Hans Arp - Dokumentation Marguerite Hagenbach, Stuttgart 1957, S. 112, Nr. 55.

101
Hans (Jean) Arp
Coquille, 1938.
Bronze
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 23.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)