Auktion: 416 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 07.06.2014 in München Lot 824

 
824
Jason Martin
Fantasia, 2003.
Öl
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Fantasia. 2003.
Öl auf Aluminium.
Verso signiert, datiert, betitelt und bezeichnet sowie mit dem Richtungspfeil. 41,3 x 41,5 x 3,8 cm (16,2 x 16,3 x 1,4 in).

Reliefartig aufgefasste Arbeit des Künstlers, dessen Werke nur selten auf dem deutschen Auktionsmarkt angeboten werden.

PROVENIENZ: Galerie Thaddeus Ropac, Paris/Salzburg (verso mit dem Galerieetikett, dort typografisch bezeichnet).

Jason Martin, einer der wichtigen Vertreter der gegenwärtigen Abstraktion in England, wird im Jahr 1970 auf Jersey, einer Insel im Ärmelkanal, geboren. 18-jährig übersiedelt Jason Martin nach London, wo er sich 1989 zuerst an der Chelsea School of Art einschreibt. 1990 wechselt er an das Londoner Goldsmiths College, das zu dieser Zeit durch die "Young British Artists" im Zentrum einer neuen Kunstszene steht. 1993 schließt Jason Martin hier sein Studium mit dem Bachelor ab.

Als Künstler entwickelt Jason Martin einen überaus charakteristischen Stil. Die Strukturen des Farbauftrages sind das eigentliche Thema seiner monochromen, abstrakten und ausdrucksvollen Werke. Verwirklicht wird dies beispielsweise durch einen überaus pastosen, reliefartigen Farbauftrag. Auch in den Arbeiten mit Ölfarbe auf metallenen Bildträgern wird der kraftvoll bewegte Pinselstrich zum Zentrum und Gegenstand des Bildes. In dem hier vorliegenden Werk tritt die Fokussierung auf Farbe und Farbauftrag besonders ausdrucksstark zu Tage. Dies liegt einerseits am kräftigen Kolorit, das im Zusammenspiel der meergrünen und türkisblauen Nuancen einen ebenso harmonischen wie sinnlichen Farbakkord erzeugt. Auf der anderen Seite ist unsere Arbeit gekennzeichnet durch eine gleichsam haptische Beschaffenheit der Oberfläche, die Bewegung tritt in sanft gerundeten Bahnen zu Tage, die das Auge in einer sanften Wellenform über die Bildfläche führen, beruhigend und energetisch zugleich.

Internationale Einzelausstellungen haben die Werke von Jason Martin ab den 1990er Jahren weit über Englands Grenzen hinaus bekannt gemacht. Zu nennen sind beispielsweise die Schauen in Los Angeles (2004), Braga/Portugal (2006), Paris (2006), Gütersloh (2007), Málaga (2007), Stockholm (2009) oder Venedig (2009). Jason Martin lebt und arbeitet in London.
Jason Martin ist u.a. vertreten in:
Lisson Gallery, London
Galerie Thaddaeus Ropac, Paris/Salzburg
Bernard Jacobson Gallery, London
L.A. LOUVER, Venedig
Pearl Lam Galleries, Shanghai/Hong Kong/Singapore
Wetterling Gallery, Stockholm
kunsthalle weishaupt, Ulm
SCHAUWERK, Sindelfingen
Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

824
Jason Martin
Fantasia, 2003.
Öl
Schätzung:
€ 10.000
Ergebnis:
€ 15.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Weitere Abbildungen