Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 410 / Kunst nach 45 / Zeitgenössische Kunst am 07.12.2013 in München Lot 1258

 
Objektbeschreibung
N.Y. night. 1993.
Öl auf Jute.
Verso signiert, datiert, betitelt und bezeichnet. 153 x 216 cm (60,2 x 85 in).

AUSSTELLUNG: Jan Baum Gallery, Los Angeles (auf dem Keilrahmen mit dem Galerieetikett, dort die Ref.-Nr. "RF 930006").

Nach einer Tischlerlehre und gleichzeitigem Volontariat als Bühnenbildner an der Landesbühne Niedersachsen studiert Rainer Fetting 1972-78 an der Hochschule der Künste in Berlin bei Prof. Jaenisch. Bereits als Meisterschüler gründet er zusammen mit Helmut Middendorf, Salomé, Bernd Zimmer, Anne Jud und Berthold Schepers die Galerie am Moritzplatz, wo er auch seine ersten Ausstellungen zeigt. Diese Gruppe wird später als "Junge Wilde" bekannt.

Rainer Fetting ist zutiefst von seinen Jahren in der Berliner Kunstszene geprägt. Deutlich sind seine Arbeiten von der Rückbesinnung auf expressionistische figurative Malerei, die Vorliebe für Farbe als Ausdrucksmittel und die Reduzierung der Gegenstände, die durch Malgestik ersetzt werden, geprägt. 1978 geht Fetting nach New York um neue künstlerische Wege zu beschreiten. Dort findet er sowohl neue Motive als auch das für ihn so bezeichnende Licht und die urbane expressive Stimmung, die sich in seinen farbintensiven Arbeiten widerspiegeln. Auch mit seinem Bild "N.Y. night" bleibt er seinen bildnerischen Mitteln treu: Mit schnellem und spontanem Gestus bannt Fetting ohne Vorzeichnung eine durch Farben - die Ton in Ton auf die Leinwand aufgebracht werden - vibrierende nächtliche Skyline des Big Apples auf den Bildträger. Alles ist durch Farbe aufgebaut: der Raum, der Eindruck der Perspektive, das Volumen, das Licht.

1981 nimmt Fetting an der von Christos M. Joachimides in der Royal Academy of Arts zusammengestellten Ausstellung "A New Spirit in Painting" teil. Es folgen in fast jährlichem Abstand Einzelausstellungen in zahlreichen Galerien in Europa und Amerika. Seit 1984 schafft Fetting Arbeiten, in denen er Treibholz auf Leinwand montiert, übermalt und in die Bildkomposition integriert. Erste Bronzearbeiten entstehen erst in der zweiten Hälfte der 80er Jahre, u.a. die Bronzeskulptur "Willy Brandt" für die SPD-Parteizentrale in Bonn, jetzt in Berlin. Die Arbeiten der jüngeren Zeit widmen sich vermehrt der Metropole New York, in denen der Künstler die dunklen Randzonen der Großstadt thematisiert.
Rainer Fetting gehört zu den Protagonisten einer Malerei, die Anfang der 1980er Jahre in der Hinwendung zur Gegenständlichkeit, zu kräftiger Farbigkeit und heftigem Pinselduktus europaweit, vor allem aber in Italien und Deutschland als Phänomen zu beobachten ist. [KP/AS].

1258
Rainer Fetting
N.Y. night, 1993.
Öl
Schätzung:
€ 35.000
Ergebnis:
€ 42.700

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
 


Weitere Angebote zu Rainer Fetting
Was Sie auch interessieren könnte
Rainer Fetting - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte