Auktion: 409 / Klassische Moderne und Seitenwege der dt.Avantgard am 06.12.2013 in München Lot 257

 
257
Willy Jaeckel
Sitzender weiblicher Akt, 1928.
Pastell
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 6.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Sitzender weiblicher Akt. Um 1928/29.
Farbige Pastell.
Links oben signiert und bezeichnet "Rom". Auf strukturiertem Papier. 66,5 x 53,5 cm (26,1 x 21 in), blattgroß.

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Dieses besonders erotisch erfasste Aktporträt einer jungen Frau zeigt deutlich, welchen Rang Willy Jaeckel als Porträtmaler im Laufe seiner malerischen Karriere erworben hat. Die Frische der Auffassung und die sensible Charakterisierung mag das ihre dazu beigetragen haben, Jaeckel mit Porträtaufträgen zu betrauen. [KP].

257
Willy Jaeckel
Sitzender weiblicher Akt, 1928.
Pastell
Schätzung:
€ 4.000
Ergebnis:
€ 6.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)