Auktion: 407 / Post War/ Zeitgenössische Kunst am 08.06.2013 in München Lot 300

 

300
Roy Lichtenstein
Seascape (II), 1965.
Multiple
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 15.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Seascape (II). 1965.
Multiple. Gestanzte Farbserigrafien, auf blaue Rowlux-Folie collagiert. In Objektkasten montiert.
Corlett 40. Verso auf dem Editionsetikett signiert und nummeriert. Aus einer geplanten Auflage von 100 Exemplaren, mindestens 65 Exemplare wurden ausgeführt. Objektkasten: 33,4 x 63,2 x 9,2 cm (13,1 x 24,8 x 3,6 in).
Gedruckt von der Galerie der Spiegel, Köln. Herausgegeben von der Édition MAT, Köln (verso mit dem Editionsetikett). Erschienen im Rahmen der collection 65, die neben dem vorliegenden Objekt außerdem Werke von Künstlern wie Jesus Rafael Soto, Daniel Spoerri und Arman enthält.

Die Édition MAT (Multiplication d'Art Transformable) wurde 1959 von Daniel Spoerri begründet. Ziel war die Herausgabe jeweils einer Serie von Multiples. Gemeinsam mit Karl Gerstner gab Spoerri bis zum Jahr 1965 insgesamt 3 Kollektionen heraus.
Ein Jahr vor Entstehung dieses Multiples hatte Roy Lichtenstein erstmalig in "Seascape (I)" (vgl. Corlett 36) mit Rowlux-Folie in einem Druck experimentiert. Dieses neuartige Material sollte dann im Laufe der 1960er Jahre häufiger sowohl in einer transparenten als auch in einer opaken Ausführung im Werk des Künstlers zum Einsatz kommen. [KP].




300
Roy Lichtenstein
Seascape (II), 1965.
Multiple
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 15.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)