Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 402 / Alte Meister & Kunst d. 19. Jh am 14.05.2013 in München Lot 570

 
Objektbeschreibung
Nemesis (Das große Glück). Um 1501.
Kupferstich.
Bartsch 77. Meder 72, 2 a (von f). Schoch/Mende/Scherbaum 33. In der Platte monogrammiert. Ganz ausgezeichneter, in allen Details feinzeichnender, teils tiefschwarzer Druck auf feinem Bütten, auf Bütten aufgezogen. Auf die Darstellungslinie beschnitten, diese kaum sichtbar. 32,8 x 22,8 cm (12,9 x 8,9 in), blattgroß.

Schon durch das anspruchsvolle Format, das nur wenig vom "Heiligen Eustachius" übertroffen wird, stellt sich der Kupferstich als eines der Hauptwerke im grafischen Werk Albrecht Dürers dar. Die augenfällige Aktfigur der Nemesis ist ein frühes Beispiel für sein Studium der Proportionen des menschlichen Körpers, während die Landschaft - als Klausen im Eisacktal identifiziert - auf einer verloren gegangenen Zeichnung basiert, die der Künstler 1495 auf dem Rückweg von seiner ersten Italienreise angefertigt haben muss. Die große Bedeutung des Nemesis-Stiches zeigen die zahlreichen Kopien des Blattes durch andere Künstler und die intensive Rezeption der Komposition in der Kunst vor allem des 16. Jahrhunderts. [CB].

570
Albrecht Dürer
Nemesis (Das große Glück), 1501.
Kupferstich
Schätzung:
€ 7.000
Ergebnis:
€ 11.875

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
 


Albrecht Dürer - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte