Auktion: 403 / Moderne Kunst am 19.04.2013 in München Lot 213

 
213
Renée Sintenis
Zebukalb, 1924.
Bronze
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 5.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Zebukalb. 1924.
Bronze mit brauner Patina.
Buhlmann 202. Am rechten Hinterlauf mit dem Monogramm sowie an der Unterseite des Bauches mit der Nummerierung. Eines von wohl 25 Exemplaren. Ca. 11 x 10,5 x 3,5 cm (4,3 x 4,1 x 1,3 in).
Eine von 3 bekannten Verbildlichungen des vor allem in Indien verbreiteten Hausrindes im Œuvre der Künstlerin. Gegossen bei Hermann Noack, Berlin, wo die Plastik auch im Skulpturenverzeichnis enthalten ist. [KP].

PROVENIENZ: Privatsammlung Niederlande.

AUSSTELLUNG: Herbstausstellung der Akademie der Künste zu Berlin, Oktober-November 1924, Kat.Nr. 592 (wohl anderes Exemplar).
Große Kunstausstellung Düsseldorf, 30.5.-4.10.1925, Kat.Nr. 1420 (wohl anderes Exemplar).
Marie Laurencin - Renée Sintenis, Galerie Alfred Flechtheim, Berlin, 22.5.-19.6.1925, Kat.Nr. 29 (wohl anderes Exemplar).
Renée Sintenis. Das Plastische Werk, Zeichnungen, Graphik, Berlin, Haus am Waldsee, 19.3.-27.4.1958, Kat.Nr. 25 (wohl anderes Exemplar).

LITERATUR: Der Querschnitt 4, 1924, 2, Abb. S. 305 (wohl anderes Exemplar).
Deutsche Kunst und Dekoration 57, 1925/26, Abb. S. 64 (wohl anderes Exemplar).
René Crevel, Renée Sintenis (Sculpteurs allemands), Paris 1930, Abb. S. 21 (wohl anderes Exemplar).
René Crevel/Georg Biermann, Renée Sintenis, Junge Kunst Bd. 57, Berlin 1930, Abb. Nr. 17 (wohl anderes Exemplar).
Hanna Kiel, Renée Sintenis, Berlin 1935, Abb. S. 37 (wohl anderes Exemplar).
Rudolf Hagelstange/Carl Georg Heise/Paul Appel, Renée Sintenis, Berlin 1947, Abb. S. 63 (wohl anderes Exemplar).
The Studio 138, 1949, Abb. S. 183 (wohl anderes Exemplar).
Hanna Kiel, Renée Sintenis, Berlin 1956, Abb. S. 25 (wohl anderes Exemplar).

213
Renée Sintenis
Zebukalb, 1924.
Bronze
Schätzung:
€ 3.500
Ergebnis:
€ 5.250

(inkl. 25% Käuferaufgeld)