Auktion: 402 / Alte Meister und Kunst d. 19. Jh am 14.05.2013 in München Lot 752

 
752
Friedrich Voltz
Stute mit Fohlen vor weiter Hügellandschaft, 1845.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Stute mit Fohlen vor weiter Hügellandschaft. 1845.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert und datiert. 47,2 x 58 cm (18,5 x 22,8 in).

PROVENIENZ: Aus dem Nachlass des Künstlers Friedrich Voltz. Seither in Familienbesitz.

AUSSTELLUNG: Gedächtnisausstellung Johann Friedrich Voltz 1817-1886. Zum 100. Todestag, Galerie im Alten Rathaus, Prien am Chiemsee und Stadtmuseum Nördlingen, 1986 (Kat.Nr. 5, mit s/w-Abb.).

Voltz ist besonders für seine Landschaftsgemälde mit Tierstaffage bekannt, die meist in der Umgebung des Starnberger Sees entstehen. Obwohl er unter den Münchner Künstlern als Meister der außerordentlich gekonnt und fein beobachteten Tierdarstellung gilt, sah er sich selbst immer als Landschaftsmaler. Für seine Malerfreunde Carl Spitzweg und Eduard Schleich d. Ä. skizzierte er oft die Tiere in deren Landschaften, zum Teil übertrug Spitzweg die Entwürfe Voltz' mit Hilfe von Pauspapier in seine eigenen Gemälde. Als Gegenleistung führte Schleich bei einigen Arbeiten von Voltz den Himmel aus. [CB].

752
Friedrich Voltz
Stute mit Fohlen vor weiter Hügellandschaft, 1845.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.500

(inkl. 25% Käuferaufgeld)