Auktion: 396 / Post War/ Zeitgenössische Kunst am 20.10.2012 in München Lot 819

 
Georg Karl Pfahler - S-TRW


 
819
Georg Karl Pfahler
S-TRW, 1969.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
S-TRW. 1969/70.
Acryl auf Leinwand.
Verso zweifach signiert, datiert und betitelt sowie mit Material- und Maßangaben. 140,2 x 135 cm (55,1 x 53,1 in).
Aus der Serie "West-Ost-Transit".

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Georg Karl Pfahler verbindet die Farbgebung der Pop-Art mit der Raumillusion der Op-Art. Eine großflächige Formgebung verleiht den "geometrische[n] Abstraktionen aus rechtwinkligen und abgebogenen Grundelementen der Farbe Räumlichkeit und [… hebt] die Trennung von Architektur und Malerei auf" (W. Schmied u.a. (Hg.), Harenberg Malerlexikon, Dortmund 2001, S. 792). Die in den 1970er Jahren entstandenen Bilder der Serie "West-Ost-Transit", zu denen auch "S-TRW" gehört, zeichnen sich durch scharf konturierte Farbflächen aus, die der Künstler matt und deckend aufträgt. Ein orangefarbenes Quadrat wird an zwei Seiten von einem leuchtend gelben Band gesäumt, das in der Diagonalen ausläuft und so die braune umgebende Fläche in zwei Formengebilde teilt. Durch die strenge Geometrie, das Aneinandergrenzen der Flächen und die klare Farbgebung vermittelt die Komposition dem Betrachter einen dreidimensionalen Eindruck. Pfahler spielt mit den Sehgewohnheiten des Rezipienten, indem er die alltäglichen Wahrnehmungsmuster hinterfragt.

819
Georg Karl Pfahler
S-TRW, 1969.
Acryl auf Leinwand
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 6.000

(inkl. 25% Käuferaufgeld)