Auktion: 394 / Alte und Neuere Meister am 23.11.2012 in München Lot 94

 
Honoré Daumier - Docteur Prunelle


94
Honoré Daumier
Docteur Prunelle, 1833.
Lithografie
Schätzung:
€ 200
Ergebnis:
€ 200

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Docteur Prunelle. 1833.
Lithografie.
Delteil 60 I (von I). Im Stein signiert. Außerhalb der Darstellung typografisch betitelt, bezeichnet und nummeriert. Ganz ausgezeichneter Druck auf Velin sur blanc, mit dem vollen Rand. 26,3 x 18,9 cm (10,3 x 7,4 in). Papier: 34,6 x 25,8 cm (13,6 x 10,2 in).
Erschienen in der Zeitschrift "La Caricature", Nr. 138, 27. Juni 1833, Tafel 287.

PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg (verso mit dem Sammlerstempel, nicht bei Lugt).

Dr. Clément Prunelle, Arzt und Politiker, war Bürgermeister von Lyon und Abgeordneter. Als hartnäckiger Unterstützer der Juli-Monarchie diente er dem nach der Juli-Revolution 1830 regierenden König Louis-Philippe. Dr. Prunelle wurde nicht zuletzt aufgrund seiner Figur von zahlreichen Karikaturisten seiner Zeit verspottet. Darauf spielt auch der Titel der Lithografie mit seinem verkürzten Namen "Le Prune" (die Pflaume) an. Die ins Gesicht fallenden Haare verweisen darauf, dass Prunelle keine klare Sicht auf die Dinge nachgesagt wurde. Eine von Daumier gefertigte Skulptur ist unter dem Namen "Le Dédaigneux" (der Herablassende) bekannt. Bei seinem Tod hinterließ Prunelle enorme Schulden von über 200.000 Francs. [CB].




94
Honoré Daumier
Docteur Prunelle, 1833.
Lithografie
Schätzung:
€ 200
Ergebnis:
€ 200

(inkl. 25% Käuferaufgeld)