Auktion: 417 / Alte Meister und Kunst des 19. Jahrhunderts am 21.11.2014 in München Lot 164

 
164
Honoré Daumier
En Chemin de Fer ... Un Voisin agréable, 1862.
Lithografie
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
En Chemin de Fer .. Un Voisin agréable. 1862.
Lithografie.
Delteil 3252 I (von II). Im Stein monogrammiert und bezeichnet. Unterhalb der Darstellung typografisch betitelt. Seltenes unverpresstes Blatt des 1. Zustands. Auf Velin, mit der üblichen Mittelfalte und verso mit dem Text. 19,9 x 24,4 cm (7,8 x 9,6 in). Papier: 29 x 39,1 cm (11,4 x 15,4 in).
Erschienen in der Zeitschrift "Le Boulevard", 21. September 1862.

PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg (verso mit dem Sammlerstempel, nicht bei Lugt).

Daumier kommentiert mit dieser Illustration in "Le Boulevard" auf ironische Weise die Tücken und Unannehmlichkeiten des neuen öffentlichen Personentransportes: "In der Eisenbahn - Ein angenehmer Nachbar". Ende der 1830er Jahre beginnt der Bau der ersten Verbindungsstraßen, 1843 werden die ersten Eisenbahnstrecken zwischen Paris und Orléans sowie zwischen Paris und Rouen eröffnet. Es gibt drei verschiedene Reiseklassen, eingerichtet sind die Wagons ähnlich den Pariser Pferdekutschen. Wissenschaftler warnten damals vor den möglichen schweren Gehirnschäden aufgrund der hohen Geschwindigkeit von 25 km/h. [CB].

164
Honoré Daumier
En Chemin de Fer ... Un Voisin agréable, 1862.
Lithografie
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.750

(inkl. 25% Käuferaufgeld)