Auktion: 386 / Moderne Kunst am 10.12.2011 in München Lot 68

 
Wilhelm Morgner - Ziegelei III

68
Wilhelm Morgner
Ziegelei III, 1912.
Tuschpinselzeichnung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 10.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Tuschpinselzeichnung.
Rechts unten monogrammiert (ligiert) und datiert. Verso mit dem Nachlassstempel "Morgner Nachlaß Tappert" (Lugt 1824a) und der handschriftlichen Nummerierung "606". Auf festem Velin (mit einem Trockenstempel). 54 x 73,7 cm (21,2 x 29 in), blattgroß. [KD].
Tappert verrmerkt zu dieser Arbeit, dass sie zu einer Gruppe von Zeichnungen gehört, "in denen noch Naturmotive auffallen".

Mit einer schriftlichen Bestätigung von Walter Weihs, Wilhelm-Morgner-Archiv, Soest. Die Arbeit ist im handschriftlichen Werkverzeichnis von Georg Tappert bzw. der Weiterführung durch Weihs unter der Werk-Nummer 606 registriert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

AUSSTELLUNG: Wilhelm Morgner 1891-1917. Gemälde, Zeichnungen, Druckgraphik, Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Münster / Wilhelm Morgner Haus, Soest / Städtische Galerie im Lenbachhaus, München 1991/92, Kat.Nr. 208 (mit Abb. S. 182).

68
Wilhelm Morgner
Ziegelei III, 1912.
Tuschpinselzeichnung
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 10.625

(inkl. 25% Käuferaufgeld)