Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Auktion: 291 / Sonderauktion Sammlung Starck am 07.12.2004 Lot 1

 
Ernst Barlach - Russische Bettlerin I

Objektbeschreibung

Russische Bettlerin I
Bronze mit dunkelbrauner Patina, 1907
Schult 69. Hinten an der Unterkante mit der Signatur "E. Barlach" und dem Gießerstempel "H. Noack Berlin". Eines von nur wenigen Exemplaren einer späteren Auflage ohne Nummerierung. Schult gibt nur drei nummerierte Güsse an. 14,2 x 29,6 x 14,3 cm ( 5,5 x 11,6 x 5,6 in).

Die Russlandreise von 1906 hat in Barlach die Energien frei werden lassen, ganz auf sein bildnerisches Wollen zu vertrauen. Nach seiner Rückkehr entstehen zuerst die Bettlerfiguren, darunter herausragend die Russische Bettlerin, in der sich Barlachs Formenwille besonders klar definiert. Das in Demut oder Scham gesenkte Haupt, verbunden mit der bittend ausgestreckten Hand, wird von Barlach mit dem Körperlichen zu einer Einheit verschmolzen. Die noch vom Jugendstil her beeinflussten weichen Gewandfalten unterstreichen in ihrem sanften Schwung die Körperhaltung der Bettlerin. Mit den Bettlerplastiken legt er den Grundstein für sein weiteres plastisches Schaffen, das in der Folge den immer gleichen Gesetzmäßigkeiten unterliegt, denn Barlach bleibt sich bis zu seinem Lebensende treu. Die einmal gefundende Form wird zum Träger des Ausdrucks, der Barlachs Plastiken so eindrucksvoll prägt. [KD]

1
Ernst Barlach
Russische Bettlerin I, 1907.
Bronze
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 35.100

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
 


Ernst Barlach - von Ketterer Kunst verkaufte Objekte