Auktion: 290 / Seitenwege der deutschen Avantgarde am 14.05.2004 Lot 78

 
Max Schwimmer - Berglandschaft mit Tannen und Heuhocken

78
Max Schwimmer
Berglandschaft mit Tannen und Heuhocken, 1920.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 10.530

(inkl. 17% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Berglandschaft mit Tannen und Heuhocken
Öl auf Leinwand , 1920
Rechts unten signiert und datiert. 49,3 x 59,2 cm ( 19,4 x 23,3 in).

Max Schwimmers erste Schaffensjahre sind geprägt vom Expressionismus. Er unterhält Kontakte zu Heckel und Pechstein. In dieser Zeit entsteht ein großer Teil seiner Ölbilder, die sich durch malerische Brillianz auszeichnen. Karl Scheffler, ein Zeitgenosse und Freund Schwimmers, gibt seiner Wertschätzung für ihn Ausdruck: "Max Schwimmer ist eines der ursprünglichsten Talente, die Deutschland besitzt. [...] hier entstand ein Kolorist durch Naturanlage und unablässige Selbsterziehung, ohne Systematik und Theorie [...]" (zit. aus: Max Schwimmer, Das grafische Werk, Ausst. Kat. Museum der Bildenden Künste, Leipzig 1975, S. 9). Unsere farblich reizvolle, ausdrucksstarke Arbeit des bekannten Illustrators stammt aus dessen expressionistischer Phase, der ab 1923 die Hinwendung zum Impressionismus folgt. [KD]

78
Max Schwimmer
Berglandschaft mit Tannen und Heuhocken, 1920.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 10.530

(inkl. 17% Käuferaufgeld)