Auktion: 269 / Kunst des XX. Jahrhunderts und Muenchner Schule am 17.05.2002 Lot 74

 
Curt Ehrhardt - Love

74
Curt Ehrhardt
Love, 1920.
Öl
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.450

(inkl. 15% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Love
Öl auf Hartfaserplatte, um 1920
Links oben in der Darstellung signiert. Rückseitig nochmals signiert, datiert (unleserlich), betitelt und bezeichnet "Brandenburg". 36 x 42 cm ( 14,1 x 16,5 in).

PROVENIENZ: Privatsammlung Schottland.
Privatsammlung Nordrhein-Westfalen.

Die Arbeiten von Curt Ehrhardt gehören zu den interessantesten Wiederentdeckungen der deutschen Kunst der zwanziger Jahre. Ehrhardt, der den Expressionisten zumindest formal nahe steht, hatte einen eigenen, symbolistischen Stil entwickelt, der das Unterbewusste visualisiert. Ehrhardts Figuren bewegen sich traumverloren in einer unwirklichen Landschaft, die von übergroßen Gestirnen dominiert wird. Durch seine Teilnahme am Ersten Weltkrieg hatte der Künstler traumatische Erlebnisse verinnerlicht und sie in seine Bildwelt einfließen lassen. Bewundernswert ist die sichere Farbwahl, die er als bewusstes Stilmittel in seinen Bildern einsetzt. Diese Kraft der Entscheidung für starke Kontraste lässt in den späteren Jahren nach. Unser relativ kleines Bild in einer gelungenen Diagonalkomposition steht für Ehrhardts beste Zeit: die zwanziger und frühen dreißiger Jahre.

74
Curt Ehrhardt
Love, 1920.
Öl
Schätzung:
€ 3.000
Ergebnis:
€ 3.450

(inkl. 15% Käuferaufgeld)