Auktion: 350 / Moderne Kunst am 19.06.2009 in München Lot 226

 
Ernst Ludwig Kirchner - Weidende Kühe


226
Ernst Ludwig Kirchner
Weidende Kühe, 1920.
Aquarell
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 18.300

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Lot: 226
Ernst Ludwig Kirchner
1880 Aschaffenburg - 1938 Davos
Weidende Kühe. 1920.
Aquarell und Rohrfederzeichnung.
Verso mit dem Nachlassstempel des Kunstmuseums Basel (Lugt 1570 b) und der handschriftlichen Registriernummer "FDa/Bm8". Auf gelbbraunem Velin. 34 x 48,5 cm (13,3 x 19 in), blattgroß.

Dieses Werk ist im Ernst Ludwig Kirchner Archiv, Wichtrach/Bern, dokumentiert.

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Fulminante Arbeit von stark gestisch-emotionaler Strichführung, wie sie für die herausragenden Zeichnungen von Kirchner charakteristisch ist. In den ersten Davoser Jahren schwingt noch viel aus der übernervösen Zeit des Großstadtlebens mit. Der Zeichenstil bleibt adäquat, wenn sich die Motive auch ändern. Das Chiffrehafte in der Andeutung des Sujets bleibt in dieser frühen Schweizer Zeit erhalten und wird erst allmählich zugunsten einer mehr beruhigten Ausdeutung aufgegeben. [KD].

In sehr guter Erhaltung. In den seitlichen Rändern mit vereinzelten Knickspuren, geglättet.

EUR: 9.000 - 12.000REGEL(7%)
US$: 13.098 - 17.464




226
Ernst Ludwig Kirchner
Weidende Kühe, 1920.
Aquarell
Schätzung:
€ 9.000
Ergebnis:
€ 18.300

(inkl. 22% Käuferaufgeld)