Auktion: 369 / Kunst nach 45/ Zeitgenössische Kunst am 12.06.2010 in München Lot 211

 
Emil Schumacher - G-30(a)/1984


211
Emil Schumacher
G-30(a)/1984, 1984.
Kohle
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.124

(inkl. 22% Käuferaufgeld)

Kohle und Gouache
Rechts unten signiert und schwer leserlich datiert. Auf Velin, auf Karton aufgezogen. 65,8 x 49,9 cm (25,9 x 19,6 in), Blattgröße

Wir danken Dr. Ulrich Schumacher, Emil Schumacher Stiftung Hagen, für die wissenschaftliche Beratung. Die vorliegende Arbeit ist unter der Nr. 0/4.524 in dem in Vorbereitung befindlichen Werkkatalog verzeichnet.

Der Kontrast von Konstruktion und Destruktion, von Aufbau und Zerstörung prägt Schumachers Werk über eine lange Zeit. Im Spätwerk beschreitet er durch die Auseinandersetzung mit figürlichen Elementen nochmals einen neuen Weg. In ruhiger, beweglicher Gelassenheit und verhaltener Dynamik möchte Emil Schumacher durch das Erleben der Natur das Ursprungserlebnis wiederherstellen. Ein Anliegen, das ihm während seines gesamten Schaffens wichtig ist. [EH].




211
Emil Schumacher
G-30(a)/1984, 1984.
Kohle
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 5.124

(inkl. 22% Käuferaufgeld)