Auktion: 368 / Moderne Kunst am 12.06.2010 in München Lot 34

 
Ernst Barlach - Christusmaske VI


 
34
Ernst Barlach
Christusmaske VI, 1931.
Bronze
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 3.660

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Bronze, leicht patiniert
Laur 485. Schult 383. Unter dem Kinn links mit dem Namenszug und der Nummerierung, rechts mit dem Gießerstempel "H. Noack Berlin". Exemplar 2/11. 15,5 x 12,2 x 8,4 cm (6,1 x 4,8 x 3,3 in)
Guss einer posthumen Auflage nach 1947, nach dem Tonmodell von 1931.

PROVENIENZ: Privatsammlung Baden-Württemberg.

Ausgehend von einer Gestaltung mit porträthaften Merkmalen schafft Ernst Barlach um 1931 elf Ausformungen der Christusmaske, die sämtlich in Ton modelliert werden. Einige davon, darunter die angebotene, werden später in Bronze gegossen. Die streng stilisierende Modellierung des Antlitzes ist in allen Ausformungen gleich, um letztlich in einer Gestaltung zu münden, die das Archaische betont. Barlach sieht in seiner Christusmaske weniger den Heilsverkünder als den Seher, den er auch deutlich älter gestaltet, als es die Überlieferung will. [KD].

34
Ernst Barlach
Christusmaske VI, 1931.
Bronze
Schätzung:
€ 5.000
Ergebnis:
€ 3.660

(inkl. 22% Käuferaufgeld)