Auktion: 361 / Kunst nach 45/ Zeitgenössische Kunst am 12.12.2009 in München Lot 336

 
Emil Schumacher - G-42/1986

336
Emil Schumacher
G-42/1986, 1986.
Gouache
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 12.200

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Gouache und Farbpigmente auf collagierten bräunlichen Papierbögen
Rechts unten signiert und datiert. 55,7 x 47,5 cm (21,9 x 18,7 in), blattgroß

Wir danken Dr. Ulrich Schumacher, Emil Schumacher Stiftung Hagen, für die wissenschaftliche Beratung. Die vorliegende Arbeit ist im Archiv unter der Nr. 0/1.714 verzeichnet.

PROVENIENZ: Privatsammlung Hessen.

Farbe und Bildträger werden von Emil Schumacher zum Bildgegenstand erklärt, sie werden zu den eigentlichen Protagonisten seines künstlerischen Schaffens erhoben. Während Schumacher in seinen seit den späten 1950er Jahren geschaffenen "Tastobjekten" noch durch das Montieren unterschiedlichster Materialien, wie Schrauben, Holz und Gewebe, die Grenzen der Zweidimensionalität in seinen Bildräumen zu durchbrechen sucht, so beschränkt er sich in seinen späten Gouachen gänzlich auf die dem Bild eigenen Materialien Farbe und Papier. Die Struktur des Farbträgers, seine Knitterung, seine eigene Gestalt wird in diesen Arbeiten in eindrucksvoller Weise erfahrbar gemacht. Farbe und Material verschmelzen zu einem Farbkörper, welcher im Zentrum unserer auf Schwarz und Brauntöne reduzierten Komposition zu einer dicken, erdigen Kruste erstarrt scheint. [JS].

336
Emil Schumacher
G-42/1986, 1986.
Gouache
Schätzung:
€ 12.000
Ergebnis:
€ 12.200

(inkl. 22% Käuferaufgeld)