Auktion: 350 / Moderne Kunst am 19.06.2009 in München Lot 250

 
Erich Heckel - Zwei Frauen


250
Erich Heckel
Zwei Frauen, 1922.
Aquarell
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 29.280

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Lot: 250
Erich Heckel
1883 Döbeln/Sachsen - 1970 Radolfzell/Bodensee
Zwei Frauen. 1922.
Aquarell und Deckfarben über Bleistift.
Links unten signiert und datiert, rechts unten betitelt. Auf Velin. 65 x 50,5 cm (25,5 x 19,8 in), blattgroß.

Wir danken Herrn Hans Geißler für die freundliche Unterstützung.

PROVENIENZ: Privatsammlung Deutschland.

Die Tradition seiner sommerlichen Aufenthalte am Meer setzt Erich Heckel nach dem Ersten Weltkrieg fort. Weibliche Akte in der Natur sind das wichtigste Motiv, das Heckel hier in einer sehr malerischen Interpretation aquarelliert hat. Die zusätzliche Verwendung von Deckfarben unterstreicht noch diesen Eindruck, zumal sie in den dynamisch-parallelen Strichlagen eindrucksvoll die Komposition bestimmen. Der fast urwaldartigen Landschaft stehen die eher zart angedeuteten Frauenakte gegenüber, die Heckel ohne sonderliche Modellierung in bewusstem Gegensatz zu der umgebenden Natur sieht. So entsteht eine eigenartig-ambivalente Stimmung, in der das Motiv ganz vom malerischen Charakter der Aquarelltechnik bestimmt wird. Die frühen 1920er Jahre leiten bei Heckel bereits eine Phase der Umkehr ein. Die "Brücke"-Jahre liegen weit zurück. Erich Heckel orientiert sich neu und sieht seine zukünftige künstlerische Bestimmung in einer Nähe zur malerischen Interpretation des Erfassten. [KD].

In sehr guter, farbfrischer Erhaltung.

EUR: 18.000 - 24.000DIFF.(19%)
US$: 24.552 - 32.736




250
Erich Heckel
Zwei Frauen, 1922.
Aquarell
Schätzung:
€ 18.000
Ergebnis:
€ 29.280

(inkl. 22% Käuferaufgeld)