Auktion: 350 / Moderne Kunst am 19.06.2009 in München Lot 212

 
Lovis Corinth - Neger und Blondine

212
Lovis Corinth
Neger und Blondine, 1911.
Aquarell
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 39.040

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung
Lot: 212
Lovis Corinth
1858 Tapiau/Ostpreußen - 1925 Zandvoort/Holland
Neger und Blondine. 1911.
Aquarell mit Deckweiß über Bleistiftzeichnung.
Rechts unten signiert und datiert. Auf Bütten. 47,6 x 28 cm (18,7 x 11 in), Blattgröße.

PROVENIENZ: Privatsammlung Frankfurt am Main (1974 erworben bei Galerie Wolfgang Ketterer, München).

LITERATUR: Galerie Wolfgang Ketterer, München, Lagerkatalog 38, 1966/67, Kat. Nr. 256.
Galerie Wolfgang Ketterer, München, Lagerkatalog 99, 1974/I, Kat. Nr. 342.

1911 ist ein Schicksalsjahr für Lovis Corinth. Er, der immer aus dem Vollen schöpft und vor Kraft nur so strotzt, erleidet im Dezember einen Schlaganfall, der sein Leben und damit seine Kunst völlig verändert. Das vorliegende Aquarell entsteht in seiner erotischen Deutlichkeit wohl vor dem Ereignis, denn es dokumentiert einen selbstbewussten Künstler, der auch vor heiklen Themen nicht zurückschreckt - im Gegenteil, seine Lust an der Gestaltung dieses anstößigen Themas kann buchstäblich herausgelesen werden. Die Pikanterie ist hier auf die Spitze getrieben, denn Darstellungen von Kopulationen zwischen Schwarzen und Weißen gelten in jener Zeit als besonders anstößig. Doch Lovis Corinth geht ungerührt vor und spart nichts aus. Jahre später, 1919, lithografiert er Illustrationen zu einem Gedicht von Friedrich Schiller "Der Venuswagen", das als erotischer Privatdruck in der Gurlitt-Presse erscheint. Auch hier schildert Corinth die erotischen Szenen mit deutlicher Drastik. Unser pikantes Blatt ist ein Beleg für seine Vitalität und gleichzeitig ein Dokument unorthodoxen Denkens. [KD].

Die Darstellung in sehr guter, farbfrischer Erhaltung. Ränder unter dem ehemaligen Passepartout mit anhaftenden Papierresten einer ehemaligen Montierung. Dort mit zwei kleinen Löchlein bzw. zwei winzigen Einrissen. Linke Kante verso mit Resten ehemaliger Montierung.

EUR: 20.000 - 30.000DIFF.(19%)
US$: 27.280 - 40.920

212
Lovis Corinth
Neger und Blondine, 1911.
Aquarell
Schätzung:
€ 20.000
Ergebnis:
€ 39.040

(inkl. 22% Käuferaufgeld)