Auktion: 342 / Modern Art / Seitenwege am 03.12.2008 in München Lot 280

 
Emil Nolde - Blühende Kakteen (rot und gelb)


 
280
Emil Nolde
Blühende Kakteen (rot und gelb), 1923.
Aquarell
Schätzung:
€ 60.000
Ergebnis:
€ 48.800

(inkl. 22% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Blühende Kakteen (rot und gelb). 1923/24.
Aquarell.
Rechts unten signiert, links oben handschriftlich bezeichnet "2". Auf feinem Japanbütten. 48 : 35,4 cm (18,8 : 13,9 in), blattgroß. Im Winter 1923/24 hält sich Nolde in Berlin auf und besucht regelmäßig den Zoologischen Garten, das Aquarium und den Botanischen Garten der Stadt. Es entstehen große Aquarelle von exotischen Tieren und Pflanzen, in denen sich der Maler ganz dem Reiz des Fremdländisch-Exotischen hingibt. Zoologische oder botanische Details interessieren ihn weniger - ihn begeistert etwa die farbintensive Blüte, die er aufs nasse Japanpapier bannt. Unser Blatt lebt von dem Gegensatz der Kakteen-Blüten und Blätter - helle, filigrane Formen stehen gegen dunkle, blockhafte Partien. Den Blüten wird etwas Schwebendes, Unwirkliches verliehen, ganz so, wie es der Maler in der wintergrauen Großstadt empfunden haben mag. [NB]
EXPERTISE: Mit einer Foto-Expertise von Herrn Dr. Manfred Reuther, Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde, vom 7. November 2001. Das Werk ist dort registriert
PROVENIENZ: Privatsammlung Sachsen.
Privatsammlung Niedersachsen.

Das Blatt gehört zu einer Reihe von Aquarellen mit Orchideen und blühenden Kakteen, die 1923/24 im Botanischen Garten in Berlin entstanden sind
Insgesamt geringfügig geblichen. Ecken teils minimal bestoßen. Linker und oberer Rand verso mit Resten ehemaliger Montierung, minimal überstehend. Mit vereinzelten geringfügigen Knickspuren. Im dunkelroten Bereich im linken Rand mit minimalem Craquelé. Sonst in guter Erhaltung.

280
Emil Nolde
Blühende Kakteen (rot und gelb), 1923.
Aquarell
Schätzung:
€ 60.000
Ergebnis:
€ 48.800

(inkl. 22% Käuferaufgeld)