Auktion: 342 / Modern Art / Seitenwege am 03.12.2008 in München Lot 11

 
Hans Brasch - Felsenlandschaft I


11
Hans Brasch
Felsenlandschaft I, 1914.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.196

(inkl. 22% Käuferaufgeld)

Felsenlandschaft I. 1914.
Öl auf Leinwand.
Rechts unten signiert und datiert "Juli 1914". Verso nochmals signiert, betitelt und bezeichnet. 80 : 60 cm (31,4 : 23,6 in). Hans Brasch absolviert ein Studium an der Kunstgewerbeschule sowie an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Ludwig Schmid-Reutte und Friedrich Fehr. 1904-08 ist er Meisterschüler von Hans Thoma, es folgen Studienaufenthalte in Paris und Genf bei Ferdinand Hodler. Ab 1913 lebt der Künstler in Frankfurt am Main und dient später als Soldat im Ersten Weltkrieg. Es entstehen hauptsächlich Porträts, aber auch Blumenbilder, Berg- und Waldlandschaften in ungewöhnlich engen Bildausschnitten. Ab 1920 arbeitet Brasch vorwiegend in Aquarell. [NB]

PROVENIENZ: Privatbesitz Dresden.

Guter Gesamteindruck. Mit wenigen horizontalen Knickspuren, im Oberrand deutlicher, dort und in einzelnen Partien des Himmels mit kleinen Retuschen. Vereinzelte winzige Farbabplatzungen.




11
Hans Brasch
Felsenlandschaft I, 1914.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.000
Ergebnis:
€ 2.196

(inkl. 22% Käuferaufgeld)