Auktion: 342 / Modern Art / Seitenwege am 03.12.2008 in München Lot 102

 
Fritz Stuckenberg - Abstrakte Komposition IX 38


102
Fritz Stuckenberg
Abstrakte Komposition IX 38, 1938.
Aquarell
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.172

(inkl. 22% Käuferaufgeld)

Abstrakte Komposition IX 38. 1938.
Aquarell und Bleistift.
Auf dem Unterlagekarton monogrammiert und datiert. Auf leichtem ockerfarbenen Karton, auf braunen Karton aufgelegt. 27 : 12,3 cm (10,6 : 4,8 in), blattgroß. Sehr originelle, abstrakte Komposition, die in Gestaltung und Farbigkeit an einen jugendstiligen Symbolismus erinnert. Zuerst als Theatermaler tätig, studiert Stuckenberg an der Kunstgewerbeschule in Weimar und an der Münchner Akademie. Neben einem frühen mehrjährigen Parisaufenthalt sind auch die Jahre von 1912 bis 1919, die Stuckenberg in Berlin verbringt und sich der "Sturm"-Gruppe anschließt, wichtige Impulse für das Werk des Künstler. [KD]

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Verso mit Farb- und Schriftproben
In guter farbfrisch Erhaltung. Schwach gebräunt.




102
Fritz Stuckenberg
Abstrakte Komposition IX 38, 1938.
Aquarell
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 3.172

(inkl. 22% Käuferaufgeld)