Auktion: 300 / Klassiker des XX.Jahrhunderts am 02.06.2006 Lot 2

 
Gerhard Altenbourg - Kniende Berg-Kuppe


 
2
Gerhard Altenbourg
Kniende Berg-Kuppe, 1972.
Aquarell
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 3.570

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Kniende Berg-Kuppe. 1972.
Aquarell, Tempera, Rötel, Kreide und Pastell.
Altenbourg/Janda 72/16. Unten mittig monogrammiert und datiert. Verso signiert, datiert und betitelt. Auf Bütten 33 x 19,5 cm ( 12,9 x 7,6 in), blattgroß.

PROVENIENZ: Galerie Brusberg, Hannover (1972).

Das Werk des thüringischen Künstlers Gerhard Altenbourg entspringt einer sowohl figürlichen als auch abstrakten Formenwelt, in der der Betrachter Natureindrücke der Landschaft Thüringens wiederfinden kann. Seine Landschaften gehen auf direkt Gesehenes zurück, aber dieses Gesehen-Erlebte wird der herkömmlichen Optik enthoben und mit Phantasie bereichert, die die Realität nicht ausmerzt, sondern nur umformt. Als phantastischer Realist entstehen in subtiler Mischtechnik durchsichtige, poetisch verwobene Landschaften, in denen der Künstler sein Interesse an geomorphologischen Gegebenheiten seiner Heimat mit seinem Werden, Wachsen und Vergehen zeigt. Gerhard Altenbourg, der seinen höchst individuellen Stil jenseits des Diktums vom sozialistischen Realismus entwickelt hat, gilt heute als einer der wichtigsten deutschen Künstler nach 1945. [SuS]

2
Gerhard Altenbourg
Kniende Berg-Kuppe, 1972.
Aquarell
Schätzung:
€ 6.000
Ergebnis:
€ 3.570

(inkl. 19% Käuferaufgeld)