Auktion: 298 / Kunst des XX. Jahrhunderts am 05.12.2005 Lot 140

 
Albert Birkle - Kutsche am Zoo

140
Albert Birkle
Kutsche am Zoo, 1923.
Öl auf Pappe
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 38.080

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Kutsche am Zoo
Öl auf Pappe , auf Spanplatte aufgezogen, 1923
Rechts unten signiert und nachträglich vom Künstler datiert. 51,5 x 71,5 cm ( 20,2 x 28,1 in).

Wir danken Roswita und Viktor Pontzen, Archiv und Werkbetreuung Albert Birkle, Salzburg, für die freundliche Unterstützung

PROVENIENZ: Privatsammlung Süddeutschland.

Ein vertrautes Motiv aus dem Berliner Tiergartenviertel, wie es auch bei Lesser Ury zu finden ist, wird von Birkle in die ihm eigene Sprache umgesetzt. In einer Art erhöhter Sicht auf die Szene bindet er das Geschehen in eine großstädtische Parklandschaft ein. Die wenigen Akteure stehen wie isoliert in der Komposition, auch wenn sie ihr entscheidende Impulse für die räumliche Anordnung der Bildfläche geben. Dem Betrachter, der gleichsam mit dem Pferdefuhrwerk in das Bild einzieht, umfängt eine Atmosphäre der Stille und einer leichten Beklemmung. Nichts deutet auf die lebendige Großstadt hin, die den Hintergrund für die eher beschauliche Szenerie bildet. Birkle gelingt auch hier, wie in seinen Bildnissen, eine Dämonisierung des Alltäglichen, indem er die Straßenszene auf eine sonderbare Weise zum geheimnisvollen Ort mutieren lässt. Das Licht ist ungleich verteilt und wirkt in seiner diffusen Präsenz eher beengend. Birkle hat die dumpfe, disparate Stimmung jener Jahre der Inflation nach dem Ersten Weltkrieg visualisiert, fernab vom gepriesenen Rausch der sogenannten Goldenen Zwanziger Jahre. [KD]

140
Albert Birkle
Kutsche am Zoo, 1923.
Öl auf Pappe
Schätzung:
€ 15.000
Ergebnis:
€ 38.080

(inkl. 19% Käuferaufgeld)