Auktion: 298 / Seitenwege der deutschen Avantgarde am 05.12.2005 Lot 73

 
Ernst Sagewka - Industrie


 
73
Ernst Sagewka
Industrie, 1919.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 4.165

(inkl. 19% Käuferaufgeld)
Objektbeschreibung

Industrie
Öl auf Leinwand , 1919
Links unten signiert und datiert. Verso nochmals signiert sowie bezeichnet "Bielefeld". Auf dem Keilrahmen betitelt. 69 x 97 cm ( 27,1 x 38,1 in). [SuS]

Ernst Sagewka wird am 10. Januar 1883 im ostpreussischen Nikolaihorst geboren. 1892 übersiedelt er mit den Eltern nach Westfalen, wo er 1901 eine Lehre als Kirchenmaler beginnt. Es folgt 1904 der Eintritt in die Fachschule der Malerinnung in Bielefeld, 1907 der Beginn des Studiums an der Handwerker- und Kunstgewerbeschule. Seine dortigen Lehrer sind Ludwig Godewols und Hans Perathoner. Während des Ersten Weltkrieges ist er als Soldat in Polen und Frankreich, danach lässt sich Sagewka als freischaffender Künstler in Bielefeld nieder. In den 1920er und 1930er Jahren nimmt er an zahlreichen Einzel- und Kollektivausstellungen teil. 1937 werden seine als entartet bezeichneten Werke aus der Sammlung des Städtischen Kunsthauses in Bielefeld entfernt. Im Zweiten Weltkrieg wird das Haus des Künstlers durch Bomben zerstört, wobei zahlreiche seiner Werke vernichtet werden. 1947/48 beginnt der Wiederaufbau des Ateliers. Im Rahmen einer Einzelausstellung stellt das Städtische Kunsthaus 1953 Arbeiten von Ernst Sagewka aus.
Anlässlich seines 100. Geburtstages findet 1982/83 zu seinen Ehren eine Ausstellung des Werkes im Kulturhistorischen Museum in Bielefeld statt.

73
Ernst Sagewka
Industrie, 1919.
Öl auf Leinwand
Schätzung:
€ 2.500
Ergebnis:
€ 4.165

(inkl. 19% Käuferaufgeld)