Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Jan Baptist Weenix

Biografien
Jan Baptist Weenix

*  1621 Amsterdam
† 1660 Deutecum/Huis ter Mey (Utrecht)


Jan Baptist Weenix zählt zu den berühmten Malern vor allem von italienischen Landschaften und Jagdstillleben im niederländischen "Goldenen Zeitalter".
Zur Welt kommt Jan Baptist Weenix im Jahr 1621 in Amsterdam. Zunächst lernt Jan Baptist Weenix sein Handwerk bei Jan Micker, bevor er in Utrecht bei Abraham Bloemaert und in Amsterdam im Atelier von Claes Moeyaert seine Ausbildung vervollständigt. Schon 1638 heiratet Jan Baptist Weenix Josyntge (Josina) de Hondecoeter.
1643 unternimmt Jan Baptist Weenix eine vierjährige Reise nach Italien. Die meiste Zeit verbringt Jan Baptist Weenix, wie die meisten Künstler seiner Epoche, in Rom. Hier ist er auch Mitglied der Künstlervereinigung "Schildersbent", sein "Bentname" lautet "de Ratel". Mit Sicherheit hat auch Jan Baptist Weenix einige der wilden und verrufenen Feierlichkeiten des "Schildersbent" miterlebt. Jan Baptist Weenix arbeitet in diesen Jahren für einen berühmten Auftraggeber, für Giovanni Battista Kardinal Pamphili, ab 1644 bekannt als Papst Innozenz X.
1647 kehrt Jan Baptist Weenix nach Amsterdam zurück. Er bevorzugt es aber, sich in Utrecht niederzulassen. Hier wird Jan Baptist Weenix 1649 zum Vorstand der Malergilde gewählt.
Jan Baptist Weenix reüssiert besonders in der Gattung der italianisierenden (Campagna-)Landschaft und malt auch italienische Volksszenen, Jagdstillleben sowie Seestücke und Bildnisse. Gelegentlich arbeitet Jan Baptist Weenix mit Dirck Stoop zusammen. In den späten Jahren entstehen auch Küchenstillleben und Hühnerhof-Szenen, die Einflüsse aus Flandern zeigen.
Seine Kenntnisse gibt Jan Baptist Weenix an einen Schülerkreis weiter, darunter sein Sohn Jan Weenix sowie Melchior de Hondecoeter und Nicolaes Berchem.
Um 1660 verstirbt Jan Baptist Weenix in Deutecum/Huis ter Mey (Utrecht).