Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Herman Uhde-Bernays

Biografien
Herman Uhde-Bernays

*  1875 Weimar
† 1965 München


Der Germanist und Kunsthistoriker Hermann Uhde-Bernays, auch Hermann Hans Friedrich, wird am 31. Oktober 1875 in Weimar geboren. Er besucht das Wilhelms-Gymnasium in München. Als sein Stiefvater ihn mit den Werken Shakespeares vertraut macht, beginnt er sich für Literatur und Kunst zu interessieren. Schließlich studiert er deutsche Literatur und Kunstgeschichte an den Universitäten München, Berlin und Heidelberg auf. Um 1900 erfolgt seine Promotion. Von 1901 bis 1903 ist er als Assistent im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg. Nach zweijährigen Studienreisen, arbeitet er ab 1905 als freier Kunsthistoriker in München. 1913 erscheint seine Monografie über Carl Spitzweg. 1914 erfolgt seine Ernennung zum kaiserlich-bayrischen Professor. In den Jahren 1937 bis 1945, während des Nationalsozialismus, erhält er Schreibverbot. Ab 1946 ist er bis zu seiner Emeritierung Honorarprofessor für Neuere deutsche Literatur in München. Zahlreiche Veröffentlichungen folgen. Er stirbt im Jahr 1965.