Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Johannes Wohnseifer

Biografien
Johannes Wohnseifer

*  1967 Köln

Der 1967 in Köln geborene Johannes Wohnseifer ist seit 2007 Professor für Malerei und Skulptur an der Kunsthochschule für Medien in Köln. 1998 erhält Johannes Wohnseifer das Peter Mertes Stipendium. Außerdem wird er 2000 mit dem Förderpreis der Stadt Köln ausgezeichnet sowie 2001 mit dem Ars Viva-Preis für Kunst und Design, dem Förderpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e.V.
Johannes Wohnseifers Werk ist vielfältig, Videoarbeiten, Fotografien, Skulpturen, Installationen sowie Acrylarbeiten zählen dazu. Seine Arbeiten sind in gewisser Weise immer im Geschichtlichen verhaftet. In freier Assoziation verknüpft er Motive mit zeitgeschichtlichen Realitäten, variiert mit Witz und Ironie die heutige Konsumwelt und unseren von Werbung geprägten Alltag. Es bleibt ein fader Beigeschmack, wenn die erst auf den zweiten Blick ersichtliche Aussage zum Vorschein kommt. Johannes Wohnseifer verschreibt sich so einer unterschwelligen Propaganda, die ihr Ziel nicht verfehlt. Ästhetisch außerordentlich wertvoll sind diese Denkanstöße noch dazu. Das große internationale Renommee Johannes Wohnseifers zeigt sich in den zahlreichen Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen. Zu nennen sind hier etwa die Einzelausstellung 1999 im Museum Ludwig in Köln, 2003 im Sprengel Museum in Hannover sowie 2005 im Hara Museum of Contemporary Art in Tokio.
Johannes Wohnseifer erfreut sich einer großen Sammlergemeinde. Der Künstler lebt und arbeitet in Köln und Erftstadt.