Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Georges Rouault

Biografien
Georges Rouault

*  1871 Paris
† 1958 Paris


Georges Henri Rouault wird am 27. Mai 1871 in Paris geboren. Erste Heranführungen an die Kunst finden im Familienkreis statt. Nach einer Lehre als Glasmaler studiert Georges Rouault von 1891-98 an der Ecole des Beaux-Arts in Paris. Zunächst lernt Rouault bis zu dessen frühen Tod bei Elie Delaunay, dann bei Gustave Moreau, zu dem er eine enge Beziehung aufbauen kann. 1898 stirbt Moreau; im Jahre 1903 wird Rouault Konservator des staatlichen Musée Moreau, in dem er das Andenken an das Werk seines Lehrers wachhalten kann.
In George Rouaults frühen Arbeiten manifestiert sich sowohl der Einfluss seines Lehrers als auch Rouaults Faszination für mittelalterliche Kunst. Beides wird auch später von großer Bedeutung für sein künstlerisches Schaffen sein. Ab etwa 1902 entstehen zunächst noch Aquarelle und Gouachen von expressiver Farbigkeit, die ihm den Ruf als fauvistischer Maler einbringen. Frühe Bildthemen, wie Arbeiter und Bauern, verdeutlichen dabei das ausgesprägte moralische Engagement des französischen Künstlers. Auf Anregung seines Händlers Ambroise Vollard widmet er sich zwischen 1917 und 1927 der Druckgrafik. Als eine der berühmtesten Folgen dieser Periode erscheint 1948 der bereits 1927 vollendete umfangreiche Zyklus 'Miserere'. Gegen Ende der 1920er Jahre entwickelt Rouault die für ihn so charakteristische Impastomalerei, bei der die Farbe in pastosen Schichten aufgetragen wird. Dabei wählt er nun nahezu ausschließlich religiöse Themen, die er mit ikonenhafter Strenge und intensiver Leuchtkraft umsetzt, die an mittelalterliche Glasfenster erinnert.
Das künstlerische Werk Rouaults wird schon früh mit Auszeichnungen gewürdigt, etwa 1894 mit dem 1. Preis des Concours Chénavard, wird aber auch immer wieder wegen seines unkonventionellen Stils angefochten. Seine erste Einzelausstellung findet 1910 in der Galerie Druet statt. Nach dem zweiten Weltkrieg wird Rouaults Werk in umfangreiche Retrospektiven gezeigt, etwa 1945 im Museum of Modern Art, New York und 1948 im Kunsthaus Zürich. Auch erhält der in seiner Frühzeit umstrittene Künstler nun staatliche Ehrungen. Im Alter von fast 87 Jahren stirbt Georges Rouault am 13. Februar 1958 in Paris.


Angebote zu Georges Rouault
Was Sie auch interessieren könnte