Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Ugo Rondinone

Biografien
Ugo Rondinone

*  1964 Brunnen, Schweiz

Ugo Rondinone, zweifelsfrei einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler der Schweiz, kommt im Jahr 1964 in Brunnen zur Welt. Ugo Rondinone besucht zunächst das Lehrerseminar in Schwyz, bevor er zum Studium nach Österreich übersiedelt. In der Hauptstadt Wien absolviert Ugo Rondinone seine Ausbildung zwischen 1986 und 1990 an der Hochschule für Angewandte Kunst bei Ernst Caramelle. Schon in den 1990er Jahren wird Ugo Rondinone für sein Frühwerk vielfach geehrt: Er erhält erstmals im Jahr 1991 den "Eidgenössischen Preis für Freie Kunst", der ihm auch 1994 und 1995 zugesprochen wird.
Das Gesamtwerk von Ugo Rondinone, der insbesondere durch seine publikumswirksamen "Regenbögen" bekannt wird, ist denkbar vielgestaltig. Virtuos arbeitet der Künstler in den unterschiedlichsten Gattungen: Er schafft Skulpturen, Objekte und Installationen ebenso wie Malereien, Grafiken, Videos oder Fotografien. In letztgenanntem Medium sind etwa seine Fotomontagen hervorzuheben, in denen er Modeaufnahmen mit seinem eigenen Gesicht versieht und so irritierende Bildwirkungen erzeugt. Auch stilistisch und motivisch herrscht große Vielfalt im Werk von Ugo Rondinone, das mal mit erhabenem Ernst, mal in übersteigerter Dramatik, mal poppig und mal romantisch verklärt daherkommt. Ein Leitmotiv des vielfältigen Oeuvres stellt gleichwohl die intensive Befragung von Identitäten dar.
Zahlreiche Einzelausstellungen machen die Arbeiten von Ugo Rondinone international bekannt. Zu nennen sind etwa die Schauen im Musée National d'Art Moderne/Centre Georges Pompidou in Paris aus dem Jahr 2003, im Australian Centre for Contemporary Art in Melbourne (2004) und im Museo de Arte Contemporáneo de Castilla im spanischen León (2009).
Ugo Rondinone, der sein Heimatland im Jahr 2007 gemeinsam mit Urs Fischer auf der Venezianischen Biennale vertritt, kann erstmals 1995 und erneut 1997/98 in New York arbeiten, wo er ein Künstleratelier der Stadt Zürich bezieht. New York bleibt das Zentrum für Ugo Rondinone, der heute abwechselnd in New York und Zürich lebt und arbeitet.