Ketterer Kunst Logo

Detailsuche

Das internationale Auktionshaus für den Kauf und Verkauf von
Frank Lloyd Wright

Biografien
Frank Lloyd Wright

*  1867 Richland Center
† 1959 Phoenix


Frank Lloyd Wright, amerikanischer Architekt und Gestalter, wird 1867 in Richland Center, Wisconsin geboren. 1885 beginnt er an der University of Wisconsin Maschinenbau zu studieren. 1887 arbeitet er in Chicago im Architekturbüro von Joseph L. Silsbee, wenig später wechselt er in das Büro von D. Adler und L. Sullivan, die zu den renommiertesten und progressivsten Architekten der Zeit gehören. Frank Lloyd Wright ist für die privaten Bauaufträge für Wohnhäuser zuständig. 1893 gründet er sein eigenes Büro in Chicago. Bis 1909 entstehen rund 50 Wohnhäuser im sogenannten "Prairie Style", niedrige Bauten aus Stein, Backstein und Holz, die sich harmonisch in das Umfeld einfügen, zudem viel Komfort, Raum und Atmosphäre bieten. Das "Robie House" von 1906 gilt als das reifste Beispiel der "Prairie Houses", auch die gesamte Inneneinrichtung ist von Frank Lloyd Wright gestaltet. 1903-1905 entsteht das Verwaltungsgebäude der Larkin Company in Buffalo. 1904 entwirft Frank Lloyd Wright dafür einen Bürodrehstuhl aus Metall. 1905 entsteht der "Unity Temple" in Chicago, Oak Park. 1909-1911 reist Frank Lloyd Wright durch Europa. In Berlin arbeitet er mit dem Verleger Ernst Wasmuth an einem Buch über sein Werk. In Spring Green, Wisconsin, erbaut Frank Lloyd Wright 1911 sein eigenes Haus "Taliesin". 1916 erhält er den Auftrag für das "Imperial Hotel" in Tokio, bis 1922 verbringt er überwiegend in Japan. 1922 eröffnet Frank Lloyd Wright ein Büro in Los Angeles. Ende der 1920er Jahre, in der Zeit der Weltwirtschaftskrise, kehrt er nach Spring Green zurück. Er gründet dort die Architektur-Schule "Taliesin Fellowship". Bis 1934 entwickelt er mit seinen Studenten das Projekt der idealen Wohnsiedlung "Broadacre City". 1935 beauftragt ihn Edgar J. Kaufmann, der zu Frank Lloyd Wrights Studenten gehört, mit dem Bau des Wohnhauses "Fallingwater" in Mill Run, Pennsylvania. Frank Lloyd Wright gestaltet auch die Inneneinrichtung, das gesamte Haus ist mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Für die Firma S.C. Johnson & Son erbaut Frank Lloyd Wright 1936-1939 das Firmengebäude in Racine. In den 1940er Jahren beginnt die Planung für den weltberühmten runden Bau des Guggenheim-Museums. Als Solomon R. Guggenheim 1949 stirbt, sorgt die spektakuläre Spiralform des Innenraums für heftige Auseinandersetzungen mit den Treuhändern. Der Bau wird 1959, sechs Monate nachdem auch Frank Lloyd Wright verstirbt, fertiggestellt. Frank Lloyd Wright wird 92 Jahre alt. Frank Lloyd Wright nutzt jeweils die neuesten Möglichkeiten und Techniken, immer sucht er dabei nach humanen Formen, die sich in das Ganze einfügen. "The good building makes the landscape more beautiful than it was before the building was built."